Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Dynamische Navigation in Städten mit Verkehrsinformationen über Digital Radio (DAB+)

15.07.2015
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

Das niedersächsische Konsortium „ECODyNIS“1) hat sein Projekt zur nachhaltigen Verbesserung der Fahrzeugnavigation in Ballungsgebieten erfolgreich abgeschlossen: Erstmals werden bislang den Verkehrsteilnehmern nicht zugängliche, innerstädtische Verkehrsinformationen - zunächst aus dem Großraum Hannover – über Digital Radio (DAB+) gesendet und können in neu entwickelten Endgeräten (vgl. Abb.) zur Optimierung der Fahrtrouten genutzt werden.

Im Konsortium arbeiteten die Firmen pqm GmbH (Koordinator), Volkswagen AG, Delphi Deutschland GmbH, Elektrobit Automotive GmbH, Media Broadcast GmbH mit bmt GmbH sowie Region und Stadt Hannover.

Grund für die Durchführung des Projekts war, dass der bisherige UKW-Rundfunk mit seinem digitalen Verkehrsfunk TMC zu wenig leistungsfähig ist, um in Städten hinreichend viele Daten zu verkehrsbehindernden Baustellen oder zu anderen Hindernissen (z.B. kurzzeitige Sperrungen durch Unfälle, Sportveranstaltungen etc.) zu übertragen für eine optimierte Routensuche durch die Navigationsgeräte. Kraftfahrer merken daher oft zu spät oder gar nicht, dass sie eine andere Route wählen sollten und werden so Teil eines Staus.

Digital Radio hingegen erlaubt, die Vielzahl innerstädtischer Nachrichten für jede – auch noch so kleine – Straße genau zu übertragen. Das dazu genutzte Kodierverfahren selbst ist bereits standardisiert („TPEG“ – mit Ortsinformationen entweder wie bei TMC oder geokodiert und damit dann koordinatengenau mit OpenLRTM 2)).

Das Konsortium hat dafür erstmalig die gesamte Informationskette realisiert:

  • Erfassung innerstädtischer, verkehrsrelevanter Daten und deren programmgesteuerte, automatisierte Umsetzung in ein TPEG-Format.
  • Übertragung der Daten bereits ab November 2013 über Digital Radio (DAB+) – im Projekt sogar über den bundesweit gesendeten DAB-Kanal 5C zusätzlich zu den darin mitgesendeten Hörfunk-Programmen. Eingehende Nachrichten werden so unmittelbar nach Eingang umgesetzt und gesendet, so dass eine bestmögliche Aktualität erreicht wird. Wichtig dabei: Digital Radio ist überall ohne Zusatzkosten empfangbar.
  • Auslegung und Realisation Kfz-tauglicher Kombinationsgeräte für Digital Radio und Navigation mit dazu gehöriger, neu entwickelter Software und Bedienoberfläche.

 

1)     ECODyNIS steht für „Sichere Elektromobilität und nachhaltige CO2-Reduktion durch Dynamische Navigation In Städten mit Verkehrs-Informationen über Digital Radio“.

2)     OpenLRTM ist ein Markenzeichen von TomTom International BV.

Die Ergebnisse werden dazu beitragen, die Einführung dieses verbesserten Verkehrsrundfunks weiter zu beschleunigen – zunächst bundesweit, dann auch in weiteren Ländern Europas.

Eine Reihe von ARD-Rundfunkanstalten senden bereits heute TPEG-codierte TMC-Nachrichten über DAB+ - koordinatengenaue, vorzugsweise innerstädtische Informationen sollen in Zukunft mehr und mehr hinzugefügt werden.

Hiermit können dann für TPEG-Nutzung ausgelegte Navigationsgeräte automatisch und vor allem rechtzeitig Routen zur bestmöglichen Umfahrung von Problemstellen in Städten und Ballungsgebieten ermitteln und anzeigen. Dies wird bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen zur Senkung von Treibstoffverbrauch und CO2-Emission beitragen. Elektrofahrzeuge werden trotz begrenzter Batterieladung gesicherter ans Ziel kommen.

Die ersten, im Rahmen des Projekts erstellten Geräte werden jetzt schon eingesetzt zur Überwachung und Kontrolle gesendeter TPEG-Nachrichten bei mehreren ARD-Rundfunkanstalten sowie zur Demonstration der Projektergebnisse.

Die Projektarbeiten wurden in Teilen gefördert mit Mitteln des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und das Land Niedersachsen.

 

 

Weitere Informationen:
Dr. Ihno Beek, pqm GmbH (i.beek(at)pqm-automotive(dot)de) oder                                            
Prof. Dr. Gert Siegle (gert-siegle@t-online.de)‘