Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Halbzeit für 280-Tonnen-Drehbrücke

19.01.2017
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

20,8-Millionen-Euro-Projekt für Gleisbogen im Europark Coevorden nimmt Formen an

Bald können Güterzüge der Bentheimer Eisenbahn AG den Coevorden-Almelo-Kanal im Europark Coevorden überqueren, um direkt auf das niederländische Schienennetz "ProRail" in Richtung Rotterdam rollen zu können. Die Provinz Drenthe baut dafür eine Drehbrücke.

Am Montag setzte sich das Transportschiff "Waterpoort" im niederländischen Bergum (Provinz Friesland) mit dem Ziel Coevorden in Bewegung.

Am Haken hatte das Schiff eine ungewöhnliche Fracht: Ein Schwimmponton mit einem von jeweils zwei 53 Meter langen und 140 Tonnen schweren Bauteilen, aus denen sich die neue, rund sieben Millionen Euro teure Drehbrücke im Europark Coevorden zusammensetzt.

Hier können Sie den vollständigen Artikel herunterladen.