Zum Inhalt springen

Logistisches Herz Europas – Niedersachsen erfolgreich weiterentwickelt

07.12.2016
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

O. Lies: „Infrastruktur und Digitalisierung sind die Zukunftsthemen“

2015 war ein erfolgreiches Jahr für das Logistikland Niedersachsen. Im vergangenen Jahr wurden fast eine halbe Milliarde Euro in den Logistikstandort Niedersachsen investiert, 88 Logistikinvestitionen wurden getätigt und damit rund 2.400 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das sind die Kernbotschaften des aktuellen Marktspiegels Logistik 2015/2016, der heute von Wirtschaftsminister Olaf Lies gemeinsam mit dem Unternehmen LogisticNetwork Consultans und dem landesweiten Netzwerk Logistikportal Niedersachen e.V. in Hannover vorgestellt wurde.

Niedersachsen bietet mit seinen verschiedenen Logistikregionen, seinen anforderungsgerechten Flächen und seiner starken Logistikwirtschaft optimale Voraussetzungen für die Logistikbranche.
„Der aktuelle Marktspiegel Logistik zeigt, dass Niedersachsen als das logistische Herz Europas ideale Bedingungen für Logistikunternehmen bietet", sagte Wirtschaftsminister Olaf Lies. „Für uns ist die Logistik eine der Schlüsselbranchen in Niedersachsen, die wir unterstützen und weiter entwickeln wollen. Der Marktspiegel Logistik macht deutlich, dass die Logistikbranche ein wichtiger Standort- und Wettbewerbsfaktor für die Gesamtwirtschaft ist. Investitionen in Logistikzentren stärken den Gesamtstandort und sind ein Garant für die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen am Standort. Um diesen hohen Stellenwert jedoch zu erhalten, sind Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur und in neue Lösungen für innovative und intelligente Dienstleistungen und logistische Systeme eine wichtige Voraussetzung", sagte Lies weiter.

Dabei steht insbesondere die Digitalisierung der Logistik im Fokus unserer künftigen Arbeit. Die Vernetzung von Infrastrukturen und Informationen trägt erheblich dazu bei, die vorhandene Verkehrsinfrastruktur effizienter zu nutzen und die zunehmenden Transportströme optimal zu bewältigen. Der jetzt verabschiedete Bundesverkehrswegeplan ist ein großer Erfolg für Niedersachsen und die Logistikbranche. „Mit der Ausbau von so wichtigen Straßenprojekten wie A20, A39 und E233 und den Investitionen in Schiene und Wasserstraßen festigen wir die Stellung Niedersachsens als logistisches Herz Europas." Den Ausbau dieser wichtigen Projekte wird das Land mit Nachdruck voranbringen.

Der Marktspiegel Logistik wird jährlich im Auftrag des Landes auf Basis einer umfassenden Erhebung bei Wirtschaftsförderern, Landkreisen und Projektentwicklern in Niedersachsen erarbeitet. Hierbei werden alle realisierten logistikaffinen Investitionen in dem jeweiligen Berichtsjahr (rückwirkend) sowie geplante und noch nicht realisierte Investitionsvorhaben in der Befragung erfasst.
Der Marktspiegel Logistik ist angesichts einer Rücklaufquote von fast 70 Prozent ein aussagekräftiges Marktbeobachtungsinstrument und wichtiger Seismograph für die Attraktivität des Wirtschafts- und Logistikstandorts Niedersachsen.

Minister Lies würdigte auch die Arbeit des Vereins Logistikportal Niedersachsen e. V. und unterstützt dessen Ziel, die Regionen als wichtige Partner vor Ort verstärkt mit einzubeziehen. Denn dieser Verein stellt eine wichtige Brücke zwischen der Logistikbranche und der Politik dar.

Marktspiegel Logistik 2015/2016 - Download