Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

TFG Transfracht bietet regelmäßige Bahnverkehre zum EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven an

27.07.2017
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

Wilhelmshaven, 21. Juli 2017 – Die jüngsten Stationen der Veranstaltungsreihe "Hafen trifft Festland" waren der Bayernhafen Nürnberg am 12. Juli und das Container Terminal Kornwestheim am 20. Juli. Im Mittelpunkt beider Veranstaltungen stand der neue Fahrplan des AlbatrosExpress-Netzwerks der TFG Transfracht mit der Anbindung des EUROGATE Container Terminals Wilhelmshaven.

Teilnehmer v.l.: Oliver Bergk, General Manager Sales EUROGATE GmbH & CO. KGaA, KG; Michael Moehlmann, Vertriebsleiter JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co.KG; Henning R. Mack, Regionalleiter Süd-Ost Region Bayern, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG; Inke-Onnen-Lübben, GF Seaports of Niedersachsen; Alexander Ochs, GF Hafen Nürnberg-Roth GmbH; Christian Süß, Leiter RB Süd TFG Transfracht GmbH

Der Marktführer im containerisierten Seehafen-Hinterlandverkehr der deutschen Seehäfen hat Wilhelmshaven in sein flächendeckendes Schienennetz eingebunden und bietet dreimal wöchentlich Verkehre auf 20 Relationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Christian Süß, Leiter Regionalbereich Süd der TFG, stellte das Angebot am 12. Juli in Nürnberg vor und erläuterte den rund 50 Gästen der Logistikbranche die flexiblen Anbindungsmöglichkeiten für die Wirtschaftsregion Nürnberg zur Optimierung ihrer Supply Chain und gab Ausblick auf die Anbindung einer vierten Exportabfahrt ab Nürnberg ab September dieses Jahr

Das Leistungsportfolio des EUROGATE Container Terminals Wilhelmshaven zeigte Oliver Bergk, General Manager Sales EUROGATE, auf. Zur Abfertigung von Großcontainerschiffen mit mehr als 18.000 TEU stehen die weltgrößten Containerbrücken in Wilhelmshaven zur Verfügung und bieten die Basis für produktive Abläufe in der Schiffsabfertigung. Mit der Einbindung des EUROGATE Container Terminals Wilhelmshaven in das Liniennetz der OCEAN ALLIANCE (OA) bieten jetzt insgesamt acht Reedereien Dienste in Wilhelmshaven an. Die Angebote der OA offerieren dem Markt schnelle Transitzeiten nach Asien. So ist Singapur von Wilhelmshaven aus in nur 27 Tagen erreichbar und darüber hinaus der einzige deutsche Hafen, der im „Asia-North Europe 1“-Liniendienst angefahren wird.

Zu den aktuellen Entwicklungen und Ausbaumaßnahmen in den niedersächsischen Seehafenstandorten, die als leistungsfähiges maritimes Logistiknetzwerk Hafendienstleistungen aller Art für sämtliche Güterarten, insbesondere auch im konventionellen Ladungsbereich, anbieten, nahm Inke Onnen-Lübben, Geschäftsführerin Seaports of Niedersachsen, in ihrem Referat Stellung. Die niedersächsischen Seehäfen gehören mit einem Umschlagsvolumen im Seeverkehr von knapp 50 Millionen Tonnen in 2016 zu den größten Hafengruppen in Deutschland.

Den Abschluss bildete eine Diskussionsrunde, an der neben den drei Referenten noch Henning R. Mack, Regionalleiter Süd-Ost bei Kühne + Nagel sowie Michael Moehlmann, Vertriebsleiter der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG teilnahmen und die von Alexander Ochs, Geschäftsführer Hafen Nürnberg-Roth GmbH, moderiert wurde. Deutlich wurde hierbei, dass Unternehmen der Logistikbranche im Container Terminal Wilhelmshaven einen wichtigen Wachstumsmarkt der Zukunft erkennen. Aufgrund der speziellen Ausrichtung auf die immer stärker in Fahrt gehenden Großcontainerschiffe sei Wilhelmshaven in der Lage, zusätzliche Ladungsmengen für den Logistikstandort Deutschland zu generieren. Kundenseitig würde es immer häufiger Nachfragen nach Umschlag in Wilhelmshaven geben.

In einer Kooperationsveranstaltung am 20.07.2017 am Container Terminal Kornwestheim stellten sich der Maritime Gesprächskreis Stuttgart (MGKS), die TFG Transfracht sowie der JadeWeserPort gemeinsam dar. Rund 100 Gäste aus Transportwirtschaft und Handel waren der Einladung gefolgt und informierten sich anhand von Kurzvorträgen der Kooperationspartner in der neu eröffneten Reparaturhalle der DB Intermodal Services GmbH am Terminal in Kornwestheim über das AlbatrosExpress-Netzwerk der TFG und ebenfalls den Ausblick auf die vierte Anbindung ab September 2017, das Güterverkehrszentrum und den Containerumschlag in Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen Wilhelmshaven.

 

 

Kontakt:

Container Terminal Wilhelmshaven

JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG

Susanne Thomas

Tel. 0 44 21 409 80 35

Mobil 01522 29695 - 35