Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

CEF-Kontaktstelle unterstützt bei der Sondierung von Förderanträgen

14.03.2016
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

Die niedersächsische Kontaktstelle zum EU-Förderprogramm "Connecting Europe Facility" führt auch in 2016 ihre Arbeit fort. Sie berät niedersächsische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen gleichermaßen zu den Modalitäten des Programms und unterstützt bei der Sondierung möglicher Förderanträge.

So ist es besonders wichtig, Förderanträge frühzeitig auf ihre grundsätzliche Förderwürdigkeit zu überprüfen und eine Antragstellung langfristig vorzubereiten. Sobald die EU-Kommission einen Aufruf zur Einreichung von Förderanträgen veröffentlicht, bleiben für eine Antragsvorbereitung meist weniger als drei Monate. Die Kontaktstelle wird von Dr. Bernd Seidel umgesetzt, welcher im Frühsommer wieder Workshops zum CEF-Programm anbieten wird. Auch individuelle Beratungen sind möglich, im Rahmen derer bei Bedarf auch Kontakte zu den Europäischen Institutionen vermittelt werden.

Maßnahmen, welche direkt oder indirekt zu Effizienzsteigerungen in Verkehr und Transport beitragen, sind besonders aussichtsreich, wenn sie zu einer Verringerung von Transportleistung oder Veränderung von Transportprozessen führen. Eine Reduktion von Emissionen oder eine Verbesserung der Nutzung von Verkehrsinfrastrukturen sind geeignete Argumente für eine Förderung durch die EU. Mehrere auch für Unternehmen interessante Themenbereiche sind Transportdienstleistungen mit möglichst neuen Merkmalen oder Seltenheitswert, innovative Maßnahmen z.B. im Bereich der Versorgungsnetzwerke für alternative Kraftstoffe (Strom, LNG etc.) und die Entwicklung logistischer Knoten. Unternehmen können sich direkt bewerben.

Kontakt

Dr. Bernd Seidel, Verkehr & Logistik

Tel. 05131 4407544

E-Mail: bernd.seidel-bs@verkehr-logistik.biz

www.cef-programm.de