Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Niedersächsische Seehäfen sind fester Partner der mitteldeutschen Industrie

10.11.2017
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

„Hafen trifft Festland“ in Leipzig – Neue Perspektiven für Unternehmen in der Wirtschaftsregion Leipzig-Halle

Leipzig, Oldenburg, Wilhelmshaven, 9. November 2017 – Den Mitgliedsunternehmen des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle wurde gestern in Leipzig veranschaulicht, welche Möglichkeiten ihnen die niedersächsischen Seehäfen mit dem Tiefwasser-Containerterminal Wilhelmshaven bei der Optimierung ihrer internationalen Logistikketten eröffnen können.

Gemeinsam mit dem Netzwerk Logistik Leipzig-Halle hatten Seaports, JadeWeserPort-Marketing, Eurogate und TFG Transfracht zu der Veranstaltung eingeladen. Rund 50 Vertreter aus Logistikwirtschaft und Industrie einer der stärksten deutschen Wirtschaftsregionen konnte Marko Weiselowski vom Vorstand des Netzwerk Logistik Leipzig-
Halle in seinem Grußwort willkommen heißen. Hierbei betonte er: „Die niedersächsischen Häfen sind ein wichtiger Partner für die mitteldeutsche Wirtschaft. Wir begrüßen den Austausch ausdrücklich, da die gut angebundenen Häfen ein wichtiges Tor zu den weltweiten Märkten darstellen und in der Gegenrichtung die Logistikregion Leipzig-Halle ein
prädestinierter Standort für den Import und die Weiterverteilung von Waren in Richtung Mittel- und Osteuropa ist.“ In den anschließenden Vorträgen skizzierten die verschiedenen Referenten, welche Potentiale und Chancen die Seehafen- und Logistikwirtschaft in den niedersächsischen Seehäfen ihren Kunden bieten kann.

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung herunterladen.

Kontakt:
Container Terminal Wilhelmshaven
JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG
Susanne Thomas
Tel. +49 (0) 44 21 409 80 35
Email: s.thomas(at)jadeweserport(dot)de

Seaports of Niedersachsen GmbH
Inke Onnen-Lübben
Tel. +49 (0)441 361888-88
Email: info(at)seaports(dot)de

Netzwerk Logistik Leipzig-Halle
Stefan Hensel
Tel. +49 (0)341 989 828 30
Email: stefan.hensel(at)mar-berlin(dot)de