Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Neuer „Euro Terminal Bentheim-Twente“ eröffnet

06.11.2014
Aktuelles Netzwerk

Bentheimer Eisenbahn AG, Combi Terminal Twente und EuroTerminal Emmen-Coevorden-Hardenberg eröffnen neues Containerterminal in Bad Bentheim - Eine grenzüberschreitende Kooperation mit Modellcharakter

Die Bentheimer Eisenbahn AG (BE) hat in Kooperation mit der Kombiverkehr GmbH & Co. KG, Frankfurt, und dem Betreiber des Hafens Hengelo, der Firma CombiTerminalTwente B.V. (CTT), eine neue Containerzug-Verbindung zwischen Rotterdam und Coevorden / NL sowie Bad Bentheim aufgenommen. Am 24. Oktober 2014 fand in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Politik und Wirtschaft die offizielle Eröffnung am Bahnhof Bentheim Nord statt.

Ziel dieser Kooperation ist eine bessere Anbindung des Hinterlandes an die Häfen Antwerpen und Rotterdam, vor allem für die Großräume Osnabrücker Land, Münsterland und Twente. Das Terminal zeichnet sich durch seine optimale Lage am Schienenkorridor Rotterdam – Berlin – Warschau – Moskau und damit einer der TEN-T-Achsen der Europäischen Union sowie der gut ausgebauten Autobahn E 30 aus.

Mussten die Container bislang per LKW zum Terminal in Twente transportiert werden, so ist es durch das neue Terminal in Bad Bentheim nun möglich, die Güter auf der deutlich günstigeren und umweltfreundlicheren Schiene zu bewegen. Aktuell dreimal wöchentlich wird ein Zug mit einer Kapazität von 90 TEU und Platz für Sattelaufliegern abgefertigt. Zukünftig sollen es fünf bis sechs Abfahrten pro Woche werden, auch Richtung Nord- und Osteuropa. Die Kapazitäten des neuen EuroTerminals liegen bei rund 25.000 Containern jährlich. Für die Verladung am Bahnhof Bad Bentheim Nord wurden die dortigen Infrastrukturanlagen auf einer Fläche von rund 9.000 m² innerhalb von vier Monaten den Erfordernissen angepasst.

 

Kontakt:

Bentheimer Eisenbahn AG

Otto-Hahn-Straße 1

48529 Nordhorn

Telefon: 05921 / 8033-0

E-Mail: info@bentheimer-eisenbahn.de