Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Quo-Vadis-2018

Die Jahresabschlussveranstaltung für das niedersächsische Logistiknetzwerk findet am 06.12.2018 in Hannover statt. Jetzt anmelden! 

Aktuelles

Ebeling erhält 2. Preis für erfolgreiche Integration von Digital Natives

08.11.2018

Unter dem Thema „Integration von Digital Natives in das Unternehmen – eine arbeitskulturelle Herausforderung“ lobte der WirtschaftsKreis Hannover bereits zum 14. Mal den mit 6.000 Euro dotierten HannoverPreis aus. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil wurden in diesem Jahr Unternehmen aus der Region Hannover gesucht, die mit den Herausforderungen der Integration von Digital Natives am überzeugendsten umgehen.

Weiterlesen

Die smapOne AG ist neues Mitglied im Logistikportal Niedersachsen e.V.

15.10.2018

Die smapOne AG (www.smapOne.com) ist ein Corporate Start-Up und ermöglicht Unternehmen einen einfachen Einstieg in die digitale Transformation. Jeder Mitarbeiter kann mit smapOne eigene Ideen in Apps umsetzen und dadurch Prozesse optimieren – und das alles ohne Programmierkenntnisse

Weiterlesen

Aktuelles

Digitaler Wandel in der Logistik - ein Projekt der DAA Braunschweig

24.09.2018

Die Deutsche Angestellten-Akademie Braunschweig startet im Herbst 2018 mit dem Projekt „Digitaler Wandel in der Logistik“ (DiWaLog) ein umfangreiches Schulungsprogramm. Angesprochen sind Beschäftigte der Logistikbranche und des Groß- und Außenhandels in der Region Ost- und Südniedersachsen.

Weiterlesen

SCOUTING ZUM "INNOVATIVE LOGISTICS SOLUTION DAY” am 14. Mai 2019

14.09.2018

Die Volkswagen Konzernlogistik sucht im Rahmen der Ausschreibung „Logistikinnovationen“ zum dritten Mal Prozess- und Produktinnovationen für die Logistiken des Volkswagen Konzerns.

Weiterlesen

Projekt: “Verlagerungseffekte durch neue GVZ Produkte zur Stärkung des Kombinierten Verkehrs und zur Reduzierung von CO2-Emissionen“

Die Studie dient der Untersuchung neuer potenzieller Produkte zur Stärkung des Kombinierten Verkehrs. Durch die Untersuchung soll der Zugang und die Nutzung CO2-armer Verkehrsträger (Schiene, Binnenschiff) im Güterverkehr verbessert und höhere Gütermengen auf diese alternativen Verkehrsträger  verlagert werden. Des Weiteren soll die Studie dazu beitragen,  die Vernetzungs-qualität verkehrsträger-übergreifend zu verbessern. Ziel der Studie ist durch Konsolidierungs- und Bündelungseffekte neue Produkte zu ermitteln, die zu einer Einsparung von LKW Fahrten führen  und dadurch  CO2-Emissionen reduziert werden.

Mehr Informationen ...

"Smart Logistics made in Niedersachsen" - Imagefilm für das Logistikland Niedersachsen

Mitglieder-Statements