Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Konferenz: Mobilitätsmanagement im ländlichen Raum

16. November 2017 09:00 bis 17:00
Ort: Hannover
Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird in Zukunft daran gemessen werden, ob er auch in der Fläche den Bürgerinnen und Bürgern eine angemessene Alternative zum eigenen Pkw anbietet.

Denn neben positiven Umwelteffekten sichert ein moderner ÖPNV die Erreichbarkeit und die Standortattraktivität von ländlichen Regionen im demografisch-strukturellen Wandlungsprozess. In Niedersachsen obliegt die Verantwortung für den ÖPNV seit über 20 Jahren den Landkreisen und kreisfreien Städten. Manche schmücken sich mit einem modernen ÖPNV-Angebot. In anderen Regionen findet ÖPNV außerhalb der Schülerbeförderung nur sehr eingeschränkt statt und ist kaum geeignet, weitere alltägliche Mobilitätsbedürfnisse abzudecken.
Doch welchen Nahverkehr benötigen die Bürgerinnen und Bürger zwischen Harz und Nordsee (und andernorts)? Finden ihre Wünsche Gehör bei Politik und Verwaltung und wenn ja, wie? Und welche regional angepassten Lösungen sind geeignet, den in aller Regel vielfältigen Anforderungen an öffentliche und nicht motorisierte individuelle
Mobilität gerecht zu werden?
Diesen und weiteren Fragen werden wir im Rahmen der Veranstaltung nachgehen. Wir möchten aufzeigen, wie Mobilitätslösungen ihren Weg in die Praxis finden (können). Eine zukunftsweisende Angebotsgestaltung wird dabei einer Verknüpfung und Koordinierung bestehender und neuer Angebotsformen eine besondere Aufmerksamkeit
schenken müssen.

Anmeldung

bis zum 10. November 2017 an:
DVWG Niedersachsen‐Bremen e.V.
c/o Peter Beckmann
Uhdestraße 2
30171 Hannover

E-Mail: niedersachsen‐bremen@dvwg.de
Telefon: 0511 62 89 59
Internet: http://niedersachsenbremen.dvwg.de

Tagungsort
Hotel Novotel
Podbielskistraße 21‐23 | 30163 Hannover
Tel. +49 511 3904 0

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.