Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Automotivelogistik

Automotivlogistik in Niedersachsen

Mit weit mehr als 110.000 Beschäftigten stellen die Automobilindustrie und ihre Zulieferer einen bedeutenden Wirtschaftszweig dar. Über 30 Prozent aller Industriearbeitsplätze hängen direkt von der Kraftfahrzeugherstellung ab. In Niedersachsen liegt der Anteil der in der Automobilwirtschaft Beschäftigten damit fast doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt.

Die Betriebe des Automobilbaus in Niedersachsen erwirtschafteten 2012 einen Umsatz von ca. 80 Mrd. EUR, dies entspricht rund 22 Prozent des gesamtdeutschen Branchenumsatzes. Gleichzeitig erwirtschaftet die Automobilbranche in Niedersachsen mehr als 45 Prozent der Umsätze im verarbeitenden Gewerbe und unterstreicht somit ihre tragende Rolle für den Standort Niedersachsen.

Exzellente Voraussetzungen

Niedersachsen bietet mit der einmaligen Kombination aus leistungsfähigen Akteuren und logistischen Knoten beste Voraussetzungen und ist führender Standort in der Automotivelogistik (von der Beschaffung über Produktion bis zur Distribution). Über den Hafen Emden werden bspw. mehr als ein Viertel des deutschen Autoexports verladen.

Kontakt

Helge Spies

Helge Spies
Fachberatung,
Projektmanagement,
Netzwerkmanagement