Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Region und Stadt Hannover stellen Immobilienmarktbericht 2019 vor

07.10.2019
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

500 000 Quadratmeter zusätzliche Logistikflächen bis 2022

Der Umsatz mit Logistikimmobilien zieht weiter an und stieg 2018 bereits auf einen Höchststand von etwa 375.000 Quadratmeter logistisch genutzter Hallenfläche (plus 115.000 Quadratmeter im Vergleich zu 2017). Der Jahresumsatz lag damit rund 170.000 Quadratmeter über den durchschnittlichen Umsätzen der Jahre 2013 bis 2018 (205.000 Quadratmeter) und auch deutlich über dem bislang gemessenen Höchststand von 310.000 Quadratmetern im Jahr 2011.

Bild: © Region Hannover

Auch 2019 wird die Region mit hohen Flächenumsätzen punkten: Bis zur Jahresmitte 2019 hat das lokale Expertennetzwerk bereits rund 250.000 Quadratmeter Logistikhallenumsätze registriert. Auch die Spitzenmiete in diesem Marktsegment wächst: Für einen Quadratmeter Hallenfläche in Toplage werden Mitte 2019 bis zu 5,10 Euro fällig.
 
„Auch in den nächsten Jahren wird der Markt für Logistik- und Industrieimmobilien stark und bedeutend bleiben“, ist sich der Wirtschaftsdezernent der Region sicher. Mehrere Projektentwickler und auch –bereits ansässige und expansionswillige Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren strategisch günstig gelegene und planungsreife Grundstücke in der Region gesichert. Insgesamt summieren sich derzeit die für die nächsten Jahre (bis 2022) geplanten und bekannten Projekte (mit Baurecht) auf rund 500.000 Quadratmeter Hallen- und 30.000 Quadratmeter logistisch genutzte Büro- und Zwischengeschossflächen. Davon sind etwa 135.000 Quadratmeter derzeit im Bau oder werden noch 2019 begonnen.

Die Onlineversion des vollständigen Immobilienmarktberichts können Sie herunterladen unter:
www.immobilienmarktbericht-hannover.de