Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Logistikland Niedersachsen- Quo Vadis? Hier können Sie sich anmelden ...

Aktuelles

4PL Intermodal ist neues Mitglied im LPN e.V.

19.11.2019

„Wir sind Mitglied im Logistikportal Niedersachsen, weil uns nur die gelebte Vernetzung bei der digitalen Herausforderung ein guter Begleiter ist“ [Nils-Olaf Klabunde, Geschäftsleitung 4PL Intermodal].

 

Weiterlesen

COGLAS ist neues Mitglied im LPN e.V.

19.11.2019

Die COGLAS GmbH greift auf über 30 Jahre Erfahrung zurück und bietet standardisierte sowie individuelle Logistiksoftware zur Verwaltung, Steuerung und optimalen Führung der Intralogistik an. Aus der Nähe zum Marktgeschehen entwickelte sich die analytische Kompetenz, Kundenwünsche präzise in der COGLAS Lagerverwaltungssoftware umzusetzen.

Weiterlesen

Aktuelles

Landkreise Diepholz, Heidekreis, Nienburg und Verden starten das Projekt „Schienencoach“

18.11.2019

Der Güterverkehr ist Grundlage für Handel und Produktion und damit Grundlage für die wirtschaftliche Existenz und Weiterentwicklung von Standorten und Regionen. In einer stark weltweit diversifizierten Wirtschaftsstruktur stellen die bisher stetig wachsenden Warenströme jedoch gleichzeitig eine Belastung für Menschen, Umwelt und die Infrastruktur dar.

Weiterlesen

Schwedenverkehre zwischen dem GVZ Europark und Malmö sowie Nässjö

15.11.2019

Bereits seit ein paar Jahren verkehrt ein Zugshuttle des Kooperationspartners Kombiverkehr zwischen dem Euroterminal im grenzüberschreitenden GVZ Europark und Malmö in Schweden. Dieser Shuttle fährt dreimal die Woche zur schwedischen Ostseehafenstadt. Zum Jahreswechsel soll die Frequenz auf der rund 900 km langen Strecke auf viermal pro Woche erhöht werden.

Weiterlesen

Projekt: “Verlagerungseffekte durch neue GVZ Produkte zur Stärkung des Kombinierten Verkehrs und zur Reduzierung von CO2-Emissionen“

Die Studie dient der Untersuchung neuer potenzieller Produkte zur Stärkung des Kombinierten Verkehrs. Durch die Untersuchung soll der Zugang und die Nutzung CO2-armer Verkehrsträger (Schiene, Binnenschiff) im Güterverkehr verbessert und höhere Gütermengen auf diese alternativen Verkehrsträger  verlagert werden. Des Weiteren soll die Studie dazu beitragen,  die Vernetzungs-qualität verkehrsträger-übergreifend zu verbessern. Ziel der Studie ist durch Konsolidierungs- und Bündelungseffekte neue Produkte zu ermitteln, die zu einer Einsparung von LKW Fahrten führen  und dadurch  CO2-Emissionen reduziert werden.

Mehr Informationen ...

"Smart Logistics made in Niedersachsen" - Imagefilm für das Logistikland Niedersachsen

Mitglieder-Statements