Zum Inhalt springen

    • Google Plus
    • Twitter
    • Xing

Wirtschaftsminister Dr. Althusmann und das Logistikportal Niedersachsen vereinbaren „Pakt für Logistik“

26.11.2019
Aktuelles Logistikportal Niedersachsen e.V.

Hannover, 25.11.2019: Das niedersächsische Wirtschaftsministerium und das Logistikportal Niedersachsen e.V. (LPN e.V.) haben heute einen gemeinsamen „Pakt für Logistik“ vereinbart. Ziel des Vorhabens ist die stärkere Profilierung und Positionierung des Logistikstandortes Niedersachsen, der Logistikregionen und der niedersächsischen Logistikwirtschaft.

Foto: v.l. nach r.: Ursula Haufe (GWG Gesellschaft für WiFö und Stadtentwicklung Göttingen mbH), Arno Djuren (C-Port Küstenkanal), Dr. Claudius Schiller (Region Hannover), Dr. Bernd Althusmann (Niedersächsischer Wirtschaftsminister), Mathias Krage (Krage Speditionsgesellschaft mbH), Stefan Schröder (LNC LogisticNetwork Consultants GmbH)

Bei dem Treffen mit den Vorstandsmitgliedern des LPN e.V. in Hannover betonte Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann die Bedeutung der Logistik in Niedersachsen als Wirtschafts- und Beschäftigungsmotor: “Nicht nur auf Grund seiner Lagegunst, sondern insbesondere mit seinen logistischen Kompetenzen hat sich Niedersachsen als führender Logistikstandort in Deutschland und Europa etabliert.“

Im Rahmen des „Paktes für Logistik“ werden anwendungsorientierte Projektideen für innovative Logistikprozesse vornehmlich zu den Themenfeldern Smart & Digital sowie Green & Infrastructure entwickelt und zusammen mit der niedersächsischen Logistikwirtschaft umgesetzt.

Als einen Schwerpunkt hob Minister Dr. Althusmann den zunehmenden Fachkräftemangel in der Branche hervor. Die Gewinnung, Ausbildung und Bindung von geeignetem Personal ist und bleibt eine der größten Herausforderung der Unternehmen. Hierzu wird es gemeinsame Projekte mit dem Logistikportal geben.

Ferner haben sich die Teilnehmer darauf verständigt, den digitalen Transformationsprozess für die Logistik zu unterstützen. Hierzu hat das Logistikportal einige interessante Projektideen vorgestellt, die im Rahmen des „Paktes für Logistik“ gemeinsam umgesetzt werden sollen.

Ein weiteres Ziel ist es, Lösungsansätze zu finden, wie Niedersachsen von neusten Entwicklungen, wie dem MegaHub Lehrte oder auch von der „Neuen Seidenstraße“ als Logistikland profitieren kann.

Der Vorsitzende des Logistikportals, Herr Mathias Krage, begrüßte das gemeinsame Handeln zwischen Land und Wirtschaft, den Logistikstandort zukunftsfähig zu machen. Er betonte dabei die Notwendigkeit, in einem Flächenland wie Niedersachsen auch in die einzelnen Regionen oder zu den Unternehmen zu gehen, um diese mit einzubinden und für die Sache zu gewinnen.

Weitere Informationen zu dem „Pakt für Logistik“ mit seinen Projekten und Aktivitäten sowie den Beteiligungsmöglichkeiten erteilt die Geschäftsstelle des Logistikportals Niedersachsen e.V.

Logistikportal Niedersachsen e.V.

Ansprechpartner: Gunnar Lehmschlöter


04.12.2019 "Logistikland Niedersachsen - Quo Vadis?" - Die Jahresabschlussveranstaltung des Logistiknetzwerkes Niedersachsen: Informationen, Networking und Impulse für die Logistikwirtschaft